Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Absturz mit Ultraleichtflugzeug: Frau tot, Pilot verletzt

dpa/lsw Tiefenbach. Ein Pilot bricht mit einer Passagierin zu einem Rundflug mit einem Ultraleichtflugzeug auf. Die Tour endet für die Frau tödlich. Die Polizei sucht nun nach der Ursache.

Das Wrack eines Ultraleichtflugzeuges liegt nach einem Absturz an einer Straße zwischen Tiefenbach und Höfen. Foto: Thomas Warnack

Das Wrack eines Ultraleichtflugzeuges liegt nach einem Absturz an einer Straße zwischen Tiefenbach und Höfen. Foto: Thomas Warnack

Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs nahe Tiefenbach (Landkreis Biberach) ist eine 59 Jahre alte Passagierin ums Leben gekommen. Der 55 Jahre alte Pilot überlebte schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Was genau zu dem Absturz führte, war auch einen Tag nach dem Unglück zunächst unklar. Den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Ulm und der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen zufolge hatte die Maschine am Samstag einige Bäume in der Nähe der Absturzstelle touchiert. Sie schlug neben einer Straße zwischen Tiefenbach und Höfen in ein Maisfeld ein und zerschellte.

Das Flugzeug war zu einem Rundflug von einem Flugplatz im Landkreis Sigmaringen gestartet. Es wurde bei dem Aufprall total beschädigt. Der Schaden liegt laut Polizei im hohen fünfstelligen Bereich. Der Pilot wurde am Sonntag noch in der Klinik behandelt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. September 2019, 11:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!