Acht Verletzte bei Auffahrunfall auf A5

dpa/lhe Heppenheim. Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 an der Grenze zwischen Hessen und Baden-Württemberg sind acht Menschen verletzt worden. Ein 26-Jähriger war am Samstagabend nahe Heppenheim (Kreis Bergstraße) mit seinem Transporter in ein abbremsendes Taxi gefahren, wie die Polizei mitteilte. Anschließend prallte eine Frau mit einem weiteren Wagen in die beiden stehenden Fahrzeuge. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass die zwei Insassen des Transporters sowie die 27 Jahre alte Fahrerin des zuletzt hinzugekommenen Fahrzeuges ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Der Taxifahrer und seine fünf Mitfahrenden kamen mit leichteren Verletzungen davon und konnten ihre Fahrt nach ambulanter Behandlung fortsetzen. Die Autobahn wurde vorübergehend in Fahrtrichtung Heidelberg gesperrt.

Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210905-99-98677/2

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2021, 07:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!