Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ätna lässt die Erde beben

Mehrere vom Vulkan Ätna ausgelöste Beben haben die Erde in Teilen Siziliens erschüttert. In der Nacht auf Mittwoch wurden Bewohner rund um den Vulkan von einem heftigen Erdstoß der Stärke 4,8 aufgeschreckt. „Zum Glück gibt es keine Toten, nur Leichtverletzte“, sagte Innenminister Matteo Salvini. Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge wurden zehn Menschen durch herabfallende Trümmerteile verletzt.

Seit Beginn der neuen Aktivität des Vulkans am 23. Dezember wurden etwa 60 Beben registriert, die stärker als 2,5 waren, wie das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie mitteilte. Der Ätna gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Es kommt immer wieder zu Eruptionen.

Wegen möglicher Schäden an der Fahrbahn wurde die Autobahn zwischen Catania und Messina streckenweise gesperrt. Der Flughafen Catania rief Reisende deshalb auf, für die Anfahrt mehr Zeit einzuplanen. Der Ausbruch hatte zeitweise auch den Flugbetrieb beeinträchtigt. (dpa)

Zum Artikel

Erstellt:
27. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Wechselhaftes Wetter im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Die Menschen in Baden-Württemberg erwartet ein bewölkter Tag mit einzelnen Gewittern. Im Tagesverlauf nehmen nach Angaben des Deutschen... mehr...

Baden-Württemberg

Eberspächer-Chef Baumann gestorben

dpa/lsw Esslingen. Der geschäftsführende Gesellschafter des Autozulieferers Eberspächer, Heinrich Baumann, ist bei einer Bergwanderung ums Leben gekommen... mehr...