AfD-Rechtsaußen Mandic nicht mehr Parteimitglied

dpa Freiburg. Der baden-württembergische AfD-Kommunalpolitiker Dubravko Mandic ist aus seiner Partei ausgetreten. Das bestätigte ein Sprecher der AfD Gesamtpartei am Sonntag. Mandic hatte diesen Schritt zuvor per Mail dem AfD-Kreisvorstand in Freiburg, dessen Mitglied er bisher war, mitgeteilt. Die Gründe dafür nannte er zunächst nicht. Die Austrittserklärung erfülle alle nötigen Anforderungen, um wirksam zu sein, sagte der Sprecher. „Herr Mandic ist also tatsächlich ausgetreten und kein Mitglied der AfD mehr.“

Gegen Mandic ist auch ein Parteiausschlussverfahren anhängig. Ob er mit dem Austritt dem Ausschluss zuvorkommt und wie lange es bis zu einer Entscheidung darüber noch dauert, war nicht klar. Im AfD-Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg war am Sonntag dazu zunächst niemand zu erreichen. Der Jurist und Freiburger Stadtrat war immer wieder wegen Beleidigungen, extremer Sprüche und seiner Nähe zur identitären Bewegung aufgefallen. Dafür hatte sich auch der Verfassungsschutz interessiert.

© dpa-infocom, dpa:210425-99-348149/2

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2021, 18:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!