Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Altmaier bedankt sich für Genesungswünsche

dpa Dortmund.

Nach seinem Sturz beim Digitalgipfel in Dortmund hat sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier per Twitter gemeldet. Er bedankte sich für die vielen guten Wünsche. Weiter schrieb der 61-Jährige: „Außer Prellungen und Platzwunden offenbar nichts Ernstes.“ Die Untersuchung hatte ergeben, dass Altmaier auch einen Nasenbeinbruch erlitten hatte. Kanzlerin Angela Merkel richtete bei ihrer Rede auf dem Digitalgipfel Grüße von Altmaier aus. „Er muss sich ein bisschen pflegen, aber es geht ihm gut. Ich bin optimistisch, dass er bald wieder an Deck ist“, sagte Merkel.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2019, 16:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen