Amazon prüft Bau eines Verteilzentrums in Sindelfingen

dpa/lsw München/Sindelfingen. Der weltgrößte Online-Händler Amazon erwägt den Bau eines neuen Verteilzentrums in Sindelfingen im Kreis Böblingen. Man prüfe derzeit diese Möglichkeit, teilte der Konzern am Mittwoch auf Anfrage mit. Zunächst hatten mehrere Medien berichtet. Weitere Details nannte das Unternehmen nicht. Offen blieb somit auch, bis wann eine Entscheidung getroffen werden soll und wie viele Arbeitsplätze in Sindelfingen neu entstehen könnten.

Das Logo des Online-Händlers Amazon. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archiv

Das Logo des Online-Händlers Amazon. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archiv

Verteilzentren sind nach Firmenangaben eine Art Zwischenstation im System von Amazon: Hier kommen Pakete aus Logistik- und Sortierzentren an und werden im Anschluss von den Lieferpartnern abgeholt, die die Sendungen dann zu den Kunden bringen. Ein reines Amazon-Verteilzentrum gibt es in Baden-Württemberg bisher nicht, in Pforzheim steht allerdings ein Logistikzentrum.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2020, 11:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Ulm meldet sich zurück

dpa Ulm. Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben das vorzeitige Aus im Pokalwettbewerb der Bundesliga abgewendet. Sie gewannen in heimischer... mehr...