Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Amoklage in Halle: Zwei Menschen erschossen

dpa Halle/Saale.

Schwer bewaffnete Täter haben mitten in Halle/Saale zwei Menschen erschossen und sind dann geflüchtet. Die Stadt Halle spricht von einer „Amoklage“. Ein Todesopfer lag gegenüber einer Synagoge, über das zweite gibt es noch keine gesicherten Informationen. Ein Täter soll aber laut Augenzeugen in einen nahe gelegenen Döner-Imbiss geschossen haben. Die Stadt rief die Menschen überall in Halle dazu auf, in Sicherheit in Gebäuden zu bleiben. Der Generalbundesanwalt zog die Ermittlungen an sich.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2019, 15:27 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen