Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Angetrunkener 18-Jähriger fährt gegen Ampel: Drei Verletzte

dpa/lsw Mannheim.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein angetrunkener Fahranfänger ist in Mannheim mit seinem Auto gegen eine Ampel gefahren. Seine beiden Mitfahrer erlitten dabei schwere, der Fahrer selbst leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der 18-Jährige sei in der Nacht zum Samstag mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen und habe dabei die Kontrolle über sein Auto verloren. Die beiden Schwerverletzten, 16 und 18 Jahre alt, kamen ins Krankenhaus. Bei dem 18-Jährigen ergab ein erster Test rund 0,8 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Auto musste abgeschleppt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2020, 10:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Babyklappen seit 20 Jahren Ausweg für Mütter in größter Not

dpa/lsw Karlsruhe. Eine ungewollte Schwangerschaft und Geburt können ein schweres Dilemma bedeuten. Damit Frauen in Not sich anonym von ihrem Baby trennen... mehr...

Baden-Württemberg

Landtagswahl: Parteien verschieben Kandidaten-Aufstellungen

dpa/lsw Stuttgart. Die Parteien müssen wegen der Corona-Krise die Aufstellung von Kandidaten zur Landtagswahl 2021 verschieben. Denn öffentliche Versammlungen... mehr...