Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Anlagenbauer Dürr bekommt neuen Aufsichtsratschef

dpa Bietigheim-Bissingen. Der Anlagenbauer Dürr bekommt einen neuen Oberkontrolleur. Auf den ausscheidenden Karl-Heinz Streibich soll Gerhard Federer folgen, der seit 2016 im Aufsichtsgremium ist. Streibich kandidiert für den Chefposten im Aufsichtsrat der Software AG, wo er bis 2018 Vorstandschef war. Er habe sich daher für ein Niederlegen des Mandats bei Dürr entschlossen, teilte das MDax-Unternehmen am Montag mit. Die ursprünglich für den 8. Mai geplante Hauptversammlung soll nun am 28. Mai online stattfinden. Dürr will für das Vorjahr 80 Cent je Aktie ausschütten, 20 Cent weniger als im Jahr zuvor.

Neues Mitglied im Dürr-Kontrollgremium soll Arnd Zinnhardt werden, der zuletzt Finanzchef bei der Software AG war. Gemeinsam mit anderen Maschinenbauern hatte Dürr zusammen mit der Software AG die IoT-Plattform Adamos gegründet, die in der Branche zur Datenvernetzung von Maschinen und Anlagen dienen soll.

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2020, 11:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!