Anziehende Ticketnachfrage: Eurowings baut Flugangebot aus

dpa Köln/Bonn. Corona hat der Luftverkehrsbranche schwer zugesetzt. Nun entspannt sich die Infektionslage, die Flugbuchungen ziehen wieder an. Auch Billigflieger Eurowings ist hoffnungsvoll.

Passagierflugzeuge von Eurowings stehen auf dem Vorfeld des Hamburger Flughafens. Foto: Marcus Brandt/dpa

Passagierflugzeuge von Eurowings stehen auf dem Vorfeld des Hamburger Flughafens. Foto: Marcus Brandt/dpa

Die Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings sieht sich angesichts anziehender Buchungen in ihren Geschäftsplänen für den Sommer bestärkt. „Wir haben neue Flüge, die sich innerhalb von Tagen füllen“, sagte Eurowings-Chef Jens Bischof am Montag in einer Videokonferenz.

Bis Ende Juni werde die Gesellschaft voraussichtlich 60 Flugzeuge in der Luft haben. Im August sollen es 81 sein - die allerdings nicht vor September im Volleinsatz fliegen dürften.

Hoffnung bereiten dem Manager die Fortschritte bei der Impfung gegen Covid-19, die Aufhebung vieler Reisewarnungen und damit die Öffnung vieler Reiseziele für Urlauber. Derzeit würden vor allem Ferienziele gebucht, allen voran Mallorca, sagte Bischof. Aber auch bei Flügen zu Familien und Verwandten im Ausland gebe es eine Belebung. Bei Städtezielen rechnet Bischof spätestens nach den Sommerferien mit einer anziehenden Nachfrage.

Unterdessen sind viele Kunden immer noch vorsichtig. Ein Großteil buche die Tickets erst in den letzten vier Wochen vor Abflug, sagte Bischof. Eurowings stelle weitere Flüge bereit, wenn die Nachfrage anzieht. Bischof zufolge sind die Maschinen derzeit zu gut zwei Dritteln gefüllt. „Wir erwarten, im Sommer die 80-Prozent-Marke zu überschreiten.“

© dpa-infocom, dpa:210614-99-986966/2

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2021, 14:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!