Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Architekturpreis für Rottenburger Bischofsgrablege

dpa/lsw Rottenburg/Berlin. Die Bischofsgrablege in der Rottenburger Sülchenkirche (Kreis Tübingen) erhält beim Deutschen Architekturpreis eine Anerkennung. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert und wird am Donnerstag in der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden verliehen.

Die Sülchenkirche in Rottenburg am Neckar. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Die Sülchenkirche in Rottenburg am Neckar. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Von 2014 bis 2017 hat das Bregenzer Architekturbüro Cukrowicz Nachbaur einen neuen Andachtsraum für die Grablege gestaltet. Anders als die historische Gruft aus dem 19. Jahrhundert liegt er unter dem Langhaus der Kirche und ist längs ihrer Achse ausgerichtet. Das Besondere daran ist nach Angaben von Diözesankonservatorin Melanie Prange das verwendete Baumaterial Stampflehm.

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2019, 11:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!