Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Asylsuchender wegen Drogenhandels in Untersuchungshaft

dpa/lsw Filderstadt. Die Polizei hat einen 21 Jahre alten Asylsuchenden wegen Drogenhandels festgenommen. Er soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Filderstadt (Kreis Esslingen), wo er auch selbst wohnte, regelmäßig Ecstasy und Marihuana verkauft haben. Nachdem mehrere Hinweise auf den Mann eingegangen waren, wollten Beamte ihn am vergangenen Mittwoch kontrollieren. Nach Polizeiangaben vom Dienstag konnte er dabei zunächst fliehen, wurde aber nach kurzer Zeit gestellt und festgenommen. Er trug knapp 1000 Ecstasy-Tabletten, über 6000 Euro mutmaßliches Dealergeld und einen gefälschten 50-Euro-Schein bei sich.

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Bei der Durchsuchung seines Zimmers in der Unterkunft in Filderstadt sowie eines weiteren Zimmers in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen), das er offenbar eigens für seine Drogengeschäfte angemietet hatte, fanden sich ein knappes Kilogramm Marihuana, weitere 4000 Euro Bargeld und nochmals 140 Ecstasy-Tabletten. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2020, 14:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!