Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Atomkraftwerk Neckarwestheim ist wieder am Netz

dpa/lsw Neckarwestheim. Früher als geplant und später als gedacht ist Block II des Atomkraftwerks Neckarwestheim nach einer Wartung wieder ans Netz gegangen. Nach dem Fund einer undichten Stelle an einem sogenannten Vorwärmer vor einer Woche war zunächst von einer zweiwöchigen Verspätung ausgegangen worden, wie die EnBW am Montag mitteilte. Das Kraftwerk war am 9. August für eine routinemäßige Auszeit für Überprüfungen und Instandhaltungen heruntergefahren worden.

Dampf kommt aus dem Kühlturm des Kernkraftwerks Neckarwestheim, rechts ist Block 2 zu sehen. Foto: Marijan Murat/Archiv

Dampf kommt aus dem Kühlturm des Kernkraftwerks Neckarwestheim, rechts ist Block 2 zu sehen. Foto: Marijan Murat/Archiv

Diese Revision - eine solche wird jedes Jahr durchgeführt - war laut EnBW schon abgeschlossen gewesen, als die undichte Stelle in einem sogenannten Vorwärmer im Maschinenhaus festgestellt wurde. Vorwärmer sind Teil des sogenannten Sekundärkreislaufs eines AKW, in dem nach Angaben des Bundesamts für kerntechnische Entsorgungssicherheit keine radioaktiven Stoffe sind.

Während der Revision waren nach Angaben der EnBW unter anderem 16 400 Heizrohre untersucht worden. Bei der Revision wurden die EnbW-Mitarbeiter in Neckarwestheim von rund 800 Fachkräften von Hersteller- und Spezialfirmen unterstützt.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2019, 11:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!