Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Attentäter gesteht Tat und rechtsextremistisches Motiv

dpa Karlsruhe.

Der Todesschütze von Halle hat die Tat gestanden und auch ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv bestätigt. Der 27-jährige Stephan B. habe beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs umfangreich ausgesagt, erfuhr die dpa. Stephan B. befindet sich in U-Haft. Der Haftbefehl legt ihm zweifachen Mord und siebenfachen Mordversuch zur Last. Stephan B. war am Mittwoch festgenommen worden, nachdem vor einer Synagoge eine 40-jährige Frau und in einem Imbiss ein 20-jähriger Mann erschossen worden waren.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2019, 11:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen