Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Atze Schröder entschuldigt sich für Nazi-Verbrechen seines Vaters

dpa Köln.

Der Komiker Atze Schröder hat sich bei der Holocaust-Überlebenden Eva Szepesi für die Nazi-Verbrechen seines Vaters entschuldigt. „Es waren viele Tragödien in unserer Familie, die unter den Teppich gekehrt wurden“, sagte Schröder in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz. Sein Vater, der vor neun Jahren starb, habe als Soldat die „schlimmsten Sachen“ im Krieg gemacht. Schröder gab Szepesi in der Sendung die Hand und entschuldigte sich. Szepesi bezeichnete Schröders Geste nach der Aufzeichnung als „absolut außergewöhnlich“.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2020, 01:03 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen