Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Audi beantragt Kurzarbeit

dpa Ingolstadt. Audi hat für die Standorte Ingolstadt und Neckarsulm Kurzarbeit angekündigt. In beiden deutschen Werken stehen die Bänder ab nächster Woche still. „Die durch die Corona-Krise weltweit eingeschränkte Nachfragesituation und bevorstehende Lieferengpässe zwingen uns daher, den Antrag auf Kurzarbeit zu stellen“, sagte Produktions- und Logistikvorstand Peter Kössler am Mittwoch.

Ein Werksmitarbeiter kontrolliert in einer Produktionshalle von Audi an einem Bandende einen A8. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Ein Werksmitarbeiter kontrolliert in einer Produktionshalle von Audi an einem Bandende einen A8. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild

Vor allem Beschäftigte aus Produktion und Logistik sollten ab nächster Woche kurzarbeiten. Allerdings müsse an Prüfständen und der Zulassung neuer Modelle weitergearbeitet werden, damit es nach der Krise sofort weitergehe. Bei Teamarbeit dürfe nur die Hälfte der Mitarbeiter anwesend sein, um den Sicherheitsabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Eltern mit Kindern und Pendler sollten möglichst mobil arbeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2020, 15:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen