Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Auf ein Eis mit seinem Idol

Vanessa Mai sorgt mit einer Einladung in die Eisdiele für Freudestrahlen bei ihrem Fan Miguel

Weil Miguel sie bei ihrem Auftritt beim SWR-Sommerfestival an Pfingsten mit seinem Talent so umgehauen hat, wollte Musikerin Vanessa Mai dem Elfjährigen nun etwas zurückgeben und lud ihn auf ein Eis in ihrer Heimat Backnang ein.

Vanessa Mai hat sich bei Miguel revanchiert: Sie holte den Jungen beim SWR-Sommerfestival auf die Bühne, der begeisterte nicht nur die Schlagersängerin, sondern auch gleich das Stuttgarter Publikum. Am Samstag waren sie gemeinsam Eis essen. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Vanessa Mai hat sich bei Miguel revanchiert: Sie holte den Jungen beim SWR-Sommerfestival auf die Bühne, der begeisterte nicht nur die Schlagersängerin, sondern auch gleich das Stuttgarter Publikum. Am Samstag waren sie gemeinsam Eis essen. Foto: A. Becher

BACKNANG (sas). Dass Vanessa Mai in Backnang ein Eis isst, ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Dass sie dabei jedoch von einem Fernsehteam begleitet wird aber schon. Mit dabei ein Junge, der freudestrahlend mit seinem Idol durch ihre Heimat spaziert – mit einem Eis in der Hand.

Doch auf Anfang. Wir blicken zurück. Es ist Pfingstsonntag. In Stuttgart findet auf dem Schlossplatz das SWR-Sommerfestival statt. Auf der Bühne: Vanessa Mai. Im Publikum: Der elfjährige Miguel Gaspar. In den Händen hält er ein Transparent. „Ich hab hier vorne was gesehen, das ist unglaublich süß. Das kann ich nicht ignorieren“, beginnt die Schlagersängerin. „Vanessa ich will mit dir singen!“ steht in großen Buchstaben auf dem Plakat. Kurzerhand holt Vanessa Miguel auf die Bühne. „Ich vermiss dich so“, heißt der nächste Song. Und der Elfjährige liefert ab, als wäre er ein Großer. Angst, vor vielen Leuten ins Mikrofon zu singen, scheint er nicht zu haben. Angst vor großen Bühnen ebenfalls nicht. Große Passagen singt er selbst, performt mit ausladenden Handbewegungen, die er sich bei Schlagersängern abgeschaut hat. Er ist keineswegs versteinert und angewurzelt. Die Sängerin sinkt auf die Knie, hält sich die Hände vors Gesicht und kann’s nicht glauben. Sie hat sich einen kleinen Profi auf die Bühne geholt. Die beiden singen gemeinsam, zum Abschluss gibt’s ne lange Umarmung und nen fetten Knutscher auf Miguels Wange.

Nach diesem Auftritt ist Miguel der heimliche Superstar des Wochenendes. Sein Idol Vanessa Mai hat er so sehr verzückt, dass sie sich nun revanchierte. Gemeinsam mit dem SWR bereitete sie dem Elfjährigen aus dem Schwarzwald eine Überraschung. Im Studio des SWR4 überbrachte man ihm die Videobotschaft: „Ich vermiss dich so“ trällert die 27-jährige Backnangerin darin in die Kamera. „Und genau deshalb würde ich dich gerne wiedersehen“, lautet die Botschaft. Der Junge wird kurzerhand eingeladen. Auf ein Eis. In Vanessas Lieblingseisdiele in ihrer Heimat Backnang.

Dem sonst nicht schüchtern wirkenden Miguel verschlägt es da fast die Sprache: „Ja, Vanessa, auf jeden Fall! Unglaublich, da freue ich mich drauf.“ Aus einer Umarmung am Hirsauer Klostersommer 2018, wo die beiden sich schon begegneten, einem gemeinsamen Auftritt in Stuttgart folgt nun ein Eis in Backnang.

Mitten im Marktgeschehen trifft Miguel auf den Schlagerstar

Und vergangenen Samstag war es dann so weit. Sichtlich aufgeregt wartete Miguel mitten in der Backnanger Innenstadt. Um ihn herum das bunte Markttreiben – und das Fernsehteam des SWR. An seiner Seite seine Mutter. Ebenso aufgeregt. Schließlich trifft ihr Sohn gleich Vanessa Mai und die ist zusammen mit Helene Fischer großes Vorbild für den Jungen. Denn sein großer Traum ist es, einmal Schlagersänger zu werden. Er will auf die Bühne.

Und dann kommt sie die Marktstraße runter. Unter ihrer kurzen Jeans-Latzhose trägt sie ein weißes Top. Unkompliziert. Die Haare offen. Und ähnlich wie die letzte Begegnung endete, beginnt sie heute: Mit einer herzigen Umarmung. Und einem vor Freude strahlenden Miguel. Der gesamte Tross setzt sich in Bewegung. Vanessa Mai schlendert mit Miguel und seiner Begleitung zur Eisdielen-Theke, gefolgt vom Filmteam und ihrem Ehemann und Manager Andreas Ferber. Aufregung und Glück liegen in der Luft. Wann geht man schon mal mit einem Schlagerstar ein Eis essen?

Die Backnanger scheinen von dem Ereignis unbeeindruckt. Das Markttreiben geht gewohnt seinen Lauf. Auch wenn Vanessa Fans begeistert und große Hallen zum Jubeln bringt: In Backnang ist sie zu Hause. Im Eiscafé ist sie oft gesehener Gast. Über ihre Heimat hat sie erst kürzlich im YouTube-Format „Germania“ gesprochen. „Ich verbinde wahnsinnig viel“, erzählt sie in dem Video, „ich bin hier zur Schule gegangen, im Kindergarten aufgewachsen, alles hier erlebt. Teeniezeit, die ersten Abstürze in der Discothek und der erste Kuss und das alles in Backnang. Und deswegen: Ich bin gerne hier.“ Sie hat ihre Wurzeln hier, man kennt sich. Hier ist Vanessa Mai eine 27-jährige junge Frau, die eben Sängerin ist.

Ihre Heimat zeigte die Musikerin dem Jungen nun bei einem privaten Spaziergang durch das sonnige Backnang. Für Miguel dürfte das Treffen nicht nur ein besonderes sein, da er sein Idol trifft, sondern auch weil er miterleben kann, wie eine Schlagersängerin lebt. Für seinen Traum, Schlagersänger zu werden, tut Miguel viel. Mit seinem Gesang hat er nicht nur Vanessa Mai beim Sommerfestival umgehauen, sondern auch schon Sylvie Meis. Im vergangenen Jahr war Miguel bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ dabei und schaffte es durch mehrere Vorrunden vor die Jury und somit vor großes Publikum – im Saal und an den Bildschirmen. Meis war von seinem Auftritt zu Tränen gerührt, auch Poptitan Dieter Bohlen bestätigte ihm Talent, vom Publikum gab’s Standing Ovations.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!