Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aufsichtsratschef der Warburg Bank gibt Posten ab

dpa Hamburg. Wechsel an der Spitze der Hamburger Privatbank Warburg: Der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Olearius und sein Stellvertreter Max Warburg legen zum Ende des Jahres ihre Ämter nieder.

Der Vorsitzender der Warburg Bank, Christian Olearius, gibt seinen Posten ab. Foto: Holger Hollemann/dpa

Der Vorsitzender der Warburg Bank, Christian Olearius, gibt seinen Posten ab. Foto: Holger Hollemann/dpa

Neuer Vorsitzender werde Bernd Thiemann, der seit 1998 Mitglied des Aufsichtsrats ist, teilte die Bank am Samstag in Hamburg mit. Zuvor war Thiemann Vorstandsvorsitzender der Norddeutschen Landesbank (NordLB) und der Deutschen Genossenschaftsbank (DG Bank).

Neue Mitglieder im Aufsichtsrat werden Burkhard Schwenker und Claus Nolting. Schwenker war Geschäftsführer und Aufsichtsratsvorsitzender der Unternehmensberatung Roland Berger. Nolting ist Rechtsanwalt und war Mitglied im Vorstand und Aufsichtsrat mehrerer Banken. Die Bestellung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Die Bank war in den vergangenen Monaten wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung bei sogenannten „Cum-Ex“-Aktiengeschäften in den Schlagzeilen. Den Vorwurf hat Warburg zurückgewiesen. Bei den umstrittenen Aktiengeschäften ließen sich Investoren vom Finanzamt Kapitalertragsteuern erstatten, die gar nicht gezahlt worden waren.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2019, 12:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!