Auftragsbücher der Maschinenbauer füllen sich weiter

dpa/lsw Stuttgart. Die Erholung des baden-württembergischen Maschinenbaus geht weiter. Im Oktober lagen die Bestellungen 17 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie der Branchenverband VDMA am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Das Inlandsgeschäft legte mit einem Plus von 25 Prozent stärker zu als das Geschäft mit dem Ausland. Hier kletterte der Ordereingang lediglich um 14 Prozent.

Ein Mitarbeiter montiert in einem Stammwerk in Baden-Württemberg ein Ladegerät. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Ein Mitarbeiter montiert in einem Stammwerk in Baden-Württemberg ein Ladegerät. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Der Geschäftsführer des VDMA Baden-Württemberg, Dietrich Birk, sagte: „Die Auftragsbücher der Maschinen- und Anlagenbauer füllen sich zu Beginn des dritten Quartals weiter, auch wenn die Dynamik aufgrund der höheren Basis im Vorjahr etwas nachlässt.“ Zu den aktuellen Herausforderungen der Betriebe gehöre es, die Aufträge trotz erheblicher Materialengpässe und zunehmenden Fachkräftemangels abzuarbeiten.

Im Zeitraum August bis Oktober lag der Maschinenbau im Land um 20 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2021 habe die Branche ein Plus von insgesamt 34 Prozent verbucht.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-227483/2

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2021, 11:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!