Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ausgebüxte Bisons im Bodenseekreis

dpa/lsw Uhldingen-Mühlhofen. Zwei Bisons sind beim Entladen auf einem Hof bei Uhldingen-Mühlhofen (Bodenseekreis) ausgebüxt. Die beiden Tiere seien noch unterwegs, teilte die Polizei am Samstagvormittag mit. Nachdem sie am Freitag davongerannt waren, wurde eines der Bison gegen Abend in der Nähe von Meersburg gesichtet. Der Versuch, es mit einem Narkosegewehr zu betäuben, war aber erfolglos.

Laut einem Polizeisprecher ging man davon, dass die Tiere sich in einem Wald aufhielten. Die Bisons würden nicht als gefährlich eingeschätzt: „Die Polizisten sind den Tieren gestern bis auf 15 Metern nahe gekommen und sie haben nichts gemacht, sie wollten nur nicht mitkommen“, so der Sprecher. Aktiv werde nicht mehr nach den Tieren gesucht. Sobald sie gesichtet werden, würde normalerweise die Polizei gerufen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2020, 12:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Ministerium blickt auf Waldschäden nach Orkantief „Sabine“

dpa/lsw Stuttgart. Sturmtief „Sabine“ hat Spuren in den Wäldern des Landes hinterlassen. Für die Aufräumarbeiten sind in den nächsten Tagen und Wochen... mehr...