Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ausgesperrter 66-Jähriger zündet Wohnungstür an

dpa/lsw Pforzheim.

Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr". Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr". Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Ein 66-Jähriger hat sich in Pforzheim ausgesperrt - und danach versucht, sich durch seine Wohnungstür zu brennen. Mithilfe des Feuers wollte er ein bereits bestehendes Loch in der Tür vergrößern, um den Griff erreichen zu können, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Wie er genau vorgegangen ist, ist unklar. Brandbeschleuniger habe der Mann aber nicht benutzt, sagte ein Polizeisprecher. Der Versuch missglückte aber auf jeden Fall. Denn der 66-Jährige löste am Mittwochabend einen Feuerwehreinsatz aus. Der Brand wurde aber noch vor Eintreffen der Helfer gelöscht. An dem Mehrfamilienhaus entstand kein Schaden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2020, 14:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!