Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ausgetretene Säure verursacht Schaden bei Autozulieferer

dpa/lsw Ehningen. Ausgetretene Säure hat bei einem Autozulieferer in Ehningen (Kreis Böblingen) einen Schaden von schätzungsweise rund 200 000 Euro verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Dienstag lief die Flüssigkeit aus noch ungeklärter Ursache am Montag aus der Batterie eines Elektrofahrzeugs in der Testabteilung des Unternehmens. Es bildete sich starker Rauch, der die Brandmeldeanlage auslöste.

Den Angaben zufolge rückte die Feuerwehr mit 85 Einsatzkräften an, löschte die Batterie und pumpte die Säure ab. Ein Feuerwehrmann musste mit einer leichten Verletzung ins Krankenhaus - laut einem Polizeisprecher hatte er sich im Einsatz vermutlich eine Schürfwunde zugezogen. Für die Bevölkerung oder die Umwelt bestand laut Polizei keine Gefahr.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2020, 09:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!