Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Autofahrer bei Unfall nahe Winterbach tödlich verletzt

WINTERBACH (pol). Tödliche Verletzungen hat sich ein Autofahrer bei einem Unfall am frühen Montagmorgen zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann gegen 2.30 Uhr mit seinem VW Golf auf der L1150 von Winterbach in Richtung Baltmannsweiler. Zwischen der sogenannten Goldbodenkreuzung und Hohengehren kam er im Bereich einer langen Geraden nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die Polizei wurde von einem Verkehrsteilnehmer verständigt, der das Fahrzeugwrack entdeckt hatte. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Der Golf, an dem Totalschaden entstand, wurde stark deformiert. Neben dem Rettungsdienst samt Notarzt war die Feuerwehr Winterbach mit drei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort und holte den Mann aus dem Fahrzeug. Die Strecke war bis 5 Uhr voll gesperrt, danach halbseitig befahrbar. Gegen 6Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei. Die Unfallermittlungen dauern an. Foto: 7aktuell/S. Adomat

© 7aktuell.de/Simon Adomat

WINTERBACH (pol). Tödliche Verletzungen hat sich ein Autofahrer bei einem Unfall am frühen Montagmorgen zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann gegen 2.30 Uhr mit seinem VW Golf auf der L1150 von Winterbach in Richtung Baltmannsweiler. Zwischen der sogenannten Goldbodenkreuzung und Hohengehren kam er im Bereich einer langen Geraden nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die Polizei wurde von einem Verkehrsteilnehmer verständigt, der das Fahrzeugwrack entdeckt hatte. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Der Golf, an dem Totalschaden entstand, wurde stark deformiert. Neben dem Rettungsdienst samt Notarzt war die Feuerwehr Winterbach mit drei Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort und holte den Mann aus dem Fahrzeug. Die Strecke war bis 5 Uhr voll gesperrt, danach halbseitig befahrbar. Gegen 6 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei. Die Unfallermittlungen dauern an. Foto: 7aktuell/S. Adomat

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juni 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Grundlos zugeschlagen

24-Jähriger in U-Haft muss weiter einsitzen: Amtsgericht Backnang verurteilt ihn zu zwei Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung