Autofahrerin bleibt auf Kreuzung stehen: Mehrere Verletzte

dpa/lsw Gemmrigheim. Beim Zusammenstoß mehrerer Autos sowie eines Motorrads sind in Gemmrigheim (Kreis Ludwigsburg) zwei Menschen schwer und zwei weitere leicht verletzt worden. Laut Polizeiangaben kam eine 79-Jährige mit ihrem Auto wegen eines Bedienfehlers auf einer Kreuzung zum Stehen, weshalb ein heranfahrender Wagen eines 79-Jährigen mit dem der Frau zusammenstieß. Der Wagen der Frau brachte daraufhin am Sonntag einen 37 Jahre alten Motorradfahrer zu Fall. Der Wagen des Mannes stieß nach der Kollision noch mit einem weiteren Auto zusammen.

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Die 74 Jahre alte Beifahrerin der Seniorin, die nach ersten Erkenntnissen den Unfall verursacht hat, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt von der Feuerwehr befreit. Die 80 Jahre alte Beifahrerin des 79 Jahre alten Autofahrers wurde ebenfalls schwer verletzt. Der Fahrer selbst sowie der Motorradfahrer erlitten leichte Verletzungen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2020, 07:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Stoch warnt vor Feiern am Wochenende: „Lassen Sie das sein“

dpa/lsw Stuttgart. Baden-Württembergs SPD-Fraktionschef Andreas Stoch warnt vor ausgelassenen Partys am Wochenende kurz vor den anstehenden neuen Corona-Beschränkungen... mehr...