Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Autor Meckel wird mit Antiquaria-Preis ausgezeichnet

dpa/lsw Ludwigsburg. Das Werk von Christoph Meckel umfasst rund 60 Bücher. Der 84-Jährige kombiniert Dichtung und Grafik. Dafür erhält er nun einen besonderen Preis. Es ist nicht seine erste Auszeichnung.

Der Schriftsteller Christoph Meckel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Der Schriftsteller Christoph Meckel. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Mit dem Antiquaria-Preis für Buchkultur wird heute in Ludwigsburg der Schriftsteller und Grafiker Christoph Meckel ausgezeichnet. Laut Jury wird der 84-Jährige für sein grafisches Werk und seine faszinierende Eigenart gewürdigt. Er stelle in außergewöhnlicher Weise Dichtung und Grafik nebeneinander. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird zum Auftakt der Ludwigsburger Antiquariatsmesse verliehen.

Meckels Werkkatalog umfasst etwa 60 Bücher, darunter Lyrik, Prosa, Romane, Hörspiele, Grafiken und Zeichnungen. Für sein Schaffen ist Meckel bereits vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Johann-Peter-Hebel-Preis, dem Hölty-Preis, dem Rainer-Maria-Rilke-Preis für Lyrik und dem Georg-Trakl-Preis.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2020, 02:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!