Autos bremsen: Motorradfahrer schwer verletzt

dpa/lsw Todtmoos. Bei einem Unfall bei Todtmoos (Kreis Waldshut) ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei mussten am Samstag auf der L151 zwei Autos bremsen. Der kurz dahinter fahrende 46-jährige Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und kam seitlich auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. Dabei wurde er schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die L151 war in diesem Streckenabschnitt für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden gesperrt.

Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210710-99-333494/2

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2021, 17:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mann verursacht von Unkrautabbrennen rund 9000 Euro Schaden

dpa/lsw Nufringen/Ludwigsburg. In der Gemeinde Nufringen (Landkreis Böblingen) hat ein 56-jähriger Mann beim Abbrennen von Unkraut bei einem Autohaus einen Schaden... mehr...