Autos fahren ineinander: Sechs Menschen verletzt

dpa/lsw Mötzingen. Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Mötzingen (Kreis Böblingen) sind sechs Menschen teilweise schwer verletzt worden. Die 34-jährige Fahrerin eines voll besetzten Autos war am Sonntagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenspur der Landstraße geraten, wie die Polizei mitteilte. Dort krachte sie in einen entgegenkommenden Wagen, der durch die Wucht des Aufpralls über die Leitplanke geschleudert wurde und auf dem Dach zum Liegen kam.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Sowohl die Frau als auch der 56-jährige Fahrer des anderen Pkw wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitten ebenso wie zwei Mitfahrer der 34-Jährigen schwere Verletzungen. Zwei weitere Insassen des voll besetzten Autos wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst war mit zehn Fahrzeugen und einem Hubschrauber im Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Dezember 2020, 05:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!