Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Autounfall nahe Aalen: Rund 150 000 Euro Schaden

dpa/lsw Aalen.

Ein Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Ein Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 nahe Aalen (Ostalbkreis) ist ein Schaden in Höhe von rund 150 000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei vom Montag verlor ein 41 Jahre alter Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, weil er nach ersten Erkenntnissen zu schnell fuhr. Das Auto geriet ins Schleudern und kam nach 300 Metern zum Stehen. Der Fahrer und sein 33 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. Die Polizei musste kurzzeitig die A7 Richtung Würzburg voll sperren.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2020, 08:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!