Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

AWG schließt wegen Insolvenz 27 Filialen

Köngen (dpa). Die insolvente Mode-Handelskette AWG aus Köngen will jede zehnte Filiale schließen. In der Region sind Filialen in Plochingen und Ostfildern betroffen. „Wir versuchen, hier möglichst sozial verträglich vorzugehen“, sagte Geschäftsführer Albrecht Maier. „Ganz ohne betriebsbedingte Kündigungen wird dieser Schritt aber nicht vonstattengehen können.“ 194 Beschäftigte müssen um ihren Job bangen.

Die Modekette mit gut 290 Filialen deutschlandweit hatte im Januar einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Grund für diesen Schritt war laut Unternehmen der warme Herbst und das dadurch missglückte Geschäftsjahr 2018. Die Kette mit rund 2900 Mitarbeitern will sich nun sanieren. Löhne und Gehälter sind durch das Insolvenzgeld bis April gesichert.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2019, 03:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!