Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Baden-Württemberg verzeichnet Steuereinnahmen in Rekordhöhe

dpa/lsw Stuttgart.

Edith Sitzmann (Grüne), Finanzministerin von Baden-Württemberg, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Edith Sitzmann (Grüne), Finanzministerin von Baden-Württemberg, spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Die baden-württembergische Finanzverwaltung hat 2018 rund 81,9 Milliarden Euro an Steuern eingenommen. Dabei handle es sich um einen Rekordwert, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart. Die Einnahmen seien im Vergleich zum Vorjahr um 5,2 Prozent gestiegen. 41 Milliarden Euro - also rund die Hälfte der Summe - fließen in die Landeskasse und machen 80 Prozent des Landeshaushaltes aus. Die restlichen Steuern gehen an den Bund und die Kommunen. „Das finden wir sehr gut“, kommentierte Sitzmann die steigenden Steuereinnahmen. Sie rechne aber wegen trüber konjunktureller Aussichten damit, dass sich die Steigerungsrate deutlich abflachen werde.

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2019, 12:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!