Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Badstuber noch keine Startelf-Option beim VfB Stuttgart

dpa/lsw Stuttgart. Der frühere Fußball-Nationalspieler Holger Badstuber ist ebenso wie Verteidiger-Kollege Marcin Kaminski trotz seiner Genesung noch kein Kandidat für die Startelf des VfB Stuttgart. „Es sind einfach viel zu wenig Trainingstage gewesen“, sagte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo vor dem Spiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky) bei der SpVgg Greuther Fürth.

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo steht vor dem Spiel am Spielfeldrand. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo steht vor dem Spiel am Spielfeldrand. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Es sei aber möglich, dass der eine oder andere Rückkehrer beim Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga wieder in den Kader rutsche, sagte der Coach am Freitag. Zu den Rückkehrern ins Mannschaftstraining des VfB zählt auch der zuletzt ebenfalls verletzte Stürmer Nicólas González.

Badstuber fehlte seit Mitte Januar wegen eines Muskelfaserrisses. Kaminski hatte zum Saisonbeginn einen Kreuzbandriss erlitten. Nur Kapitän Marc Oliver Kempf nach seinem doppelten Kieferbruch sowie der Langzeitverletzte Sasa Kalajdzic fallen weiterhin aus.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2020, 12:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!