Bande klaut mindestens 70 Fahrräder: Drei Männer in U-Haft

dpa/lsw Karlsruhe. Die Polizei hat in Karlsruhe drei mutmaßliche Mitglieder einer Diebesbande festgenommen, die mindestens 70 Fahrräder im Wert von mehr als 150 000 Euro gestohlen haben soll. Die Männer sollen seit Juni hochwertige Fahrräder und Pedelecs im Karlsruher Stadtgebiet geklaut und dann in Polen verkauft haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Im August hatte die Polizei einen Transporter mit 18 gestohlenen Fahrrädern entdeckt. In der Nacht zum Dienstag nahmen die Beamten zwei Männer fest, als sie gerade mit zwei mutmaßlich geklauten Rädern durch die Stadt fuhren. Ein dritter mutmaßlicher Fahrraddieb wurde laut Polizei kurz darauf in seiner Wohnung festgenommen. Ein weiterer Verdächtiger entkam zunächst.

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Zwei der drei Männer, die zwischen 37 und 50 alt sind, sitzen in Untersuchungshaft. Ein 30-Jähriger, der laut Polizei ebenfalls Mitglied der Bande sein soll, sitzt den Angaben zufolge bereits seit Juli in Haft.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2020, 17:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!