Bankier Ignatzi wird Finanzvorstand beim VfB Stuttgart

dpa Stuttgart. Der VfB Stuttgart hat einen Nachfolger für den abberufenen Finanzvorstand Stefan Heim gefunden. Der Bankier Thomas Ignatzi wird den Posten von Heim übernehmen, von dem sich der schwäbische Fußball-Bundesligist Mitte Februar als Konsequenz aus der Datenaffäre getrennt hatte. Ignatzi nehme am 16. August seine Arbeit auf, teilte der VfB am Montag mit. Der künftige Kollege von Vorstandschef Thomas Hitzlsperger war bisher als Vorstandsmitglied bei der Westend Bank AG für Vertrieb, Recht und Personal verantwortlich und auch für Fußball-Finanzierungen zuständig.

Eine Fahne mit dem Logo des VfB Stuttgart. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild/Archiv

Eine Fahne mit dem Logo des VfB Stuttgart. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild/Archiv

Ignatzi sei ein Experte, der dem VfB „in den derzeit sehr herausfordernden Zeiten mit seiner sehr großen Personal- und Prozesserfahrung, seinem Netzwerk in Wirtschaft, Politik und Sport sowie seinem Fachwissen weiterbringen wird“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende und Präsident des VfB, Claus Vogt. Hitzlsperger hatte zuletzt von einem Verlust des VfB durch die Corona-Pandemie in Höhe von etwa 45 Millionen Euro gesprochen.

Interimsweise war Tobias Keller als Finanzvorstand bei den Schwaben eingesprungen. Mehr als vier Monate nach dem personellen Wirbel auf der Vorstandsebene sucht der VfB noch einen Nachfolger für Jochen Röttgermann als Verantwortlichen für Marketing und Vertrieb.

© dpa-infocom, dpa:210621-99-85140/2

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2021, 16:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mann schießt auf Kontrahenten

dpa/lsw Markdorf. Ein Streit zwischen vier Männern ist im Bodenseekreis derart eskaliert, dass ein 33-Jähriger vor einem Drogeriemarkt auf einen Kontrahenten... mehr...