Basketball-Bundesligist Ulm trennt sich von Trey Landers

dpa/lsw Neu-Ulm.

Basketball-Bundesliga ratiopharm Ulm und Profi Trey Landers gehen künftig getrennte Wege. Dies teilte der Verein am Mittwoch mit und begründete die Entscheidung mit fehlenden Einsatzgelegenheiten, nachdem Ulm aus dem Eurocup ausgeschieden ist. „Trey hat sich nichts zu Schulden kommen lassen, aber für eine funktionierende Teamchemie braucht es auch genügend Einsatzzeiten für jeden einzelnen“, sagte Ulms Sportdirektor Thorsten Leibenath. Der 22-Jährige werde noch vor Weihnachten in die USA zurückfliegen. Zudem teilten die Ulmer mit, dass Talent Timo Lanmüller (19) für vier Monate nach Tübingen ausgeliehen wird.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2020, 15:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!