Bechtle hebt Gewinnprognose nach starkem Quartal an

dpa Neckarsulm. Der IT-Dienstleister Bechtle hat nach einem starken dritten Quartal die Ergebnisprognose angehoben. Das Vorsteuerergebnis soll 2020 im Vergleich mit dem Vorjahr nun um über 10 Prozent zulegen, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Neckarsulm mitteilte. Bisher sollte das Vorsteuerergebnis um 5 bis 10 Prozent wachsen. Beim Umsatz erwartet der Vorstand um Thomas Olemotz weiter einen Anstieg in dieser Größenordnung.

Ein Schild mit dem Logo der IT-Firma Bechtle steht vor dem Unternehmensgebäude. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Ein Schild mit dem Logo der IT-Firma Bechtle steht vor dem Unternehmensgebäude. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Im dritten Quartal hatte Bechtle den Umsatz wie bereits bekannt um 7,4 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro erhöht. Das Vorsteuerergebnis wuchs noch etwas stärker als bisher in Aussicht gestellt um 25,7 Prozent auf 71,7 Millionen Euro. Unter dem Strich verbuchte das Unternehmen einen Gewinnanstieg um gut ein Viertel auf 50,8 Millionen Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!