Beim Hotel Sonnenhof entsteht ein neuer Wellnessbereich

Die Bauarbeiten haben vor wenigen Tagen begonnen

 Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Foto: A. Becher

Von Lorena Greppo

Aspach. In Kleinaspach sind die Bagger angerückt, die Bauarbeiten für den neuen Wellnessbereich am Hotel Sonnenhof sind gestartet. „Wir haben mit den Abbrucharbeiten begonnen und es kommen die ersten Bodenplatten rein“, berichtet Uli Ferber. Es sei den Verantwortlichen ein großes Anliegen, die Arbeiten so verträglich wie möglich zu gestalten – nicht nur für die Hotelgäste, sondern auch für die Anlieger. Auf der Website des Hotels wird daher auch transparent über die Pläne berichtet. Bis zum Frühjahr 2022 soll am Haupthaus, in Richtung des Kunstrasenplatzes, ein neuer 1350 Quadratmeter großer Wellnessbereich entstehen. Mit diesem soll eine Neuausrichtung des Hotels hin zu mehr sanftem Tourismus einhergehen. Und die Ausstattung des Neubaus kann sich sehen lassen: Sechs verschiedene Saunen und Dampfbäder sind ebenso vorgesehen wie ein elf mal fünf Meter großer Innenpool. Zudem lockt eine Salzgrotte die Gäste, die auf Entspannung setzen. Auf dem Deck des künftigen Gebäudes soll sich ein großes Außenbecken befinden, welches ganzjährig beheizt ist, wie auch ein Whirlpool. Zudem steht ein weiteres Becken für jene Besucher bereit, die sportlich ihre Bahnen ziehen wollen. Abgerundet werden soll das Angebot durch zwei Sonnendecks, die einen Blick auf die Aspacher Weinberge bieten.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2021, 10:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Das 52. Straßenfest ist in vollem Gange. Von der Leistung der deutschen Mannschaft sind viele Fans enttäuscht. Foto: Tobias Sellmaier
Top

Stadt & Kreis

Immer auf dem Laufenden: Der Blog zum 52. Backnanger Straßenfest

In unserem BKZ-Blog sammeln wir Informationen, Eindrücke, Bilder, Videos und Meldungen rund um das Backnanger Straßenfest. Er wird laufend aktualisiert. Bis Montagabend heißt es an dieser Stelle wieder: „Koi Zeit – Stroßafescht!“

Stadt & Kreis

Good Neighborhood gewinnt den Nachwuchswettbewerb

Der Musikwettbewerb war in diesem Jahr wieder ein gutes Beispiel, dass es nicht auf Quantität, sondern auf Qualität ankommt. Elf Bands und Einzelkünstler aus dem süddeutschen Raum begeistern das Publikum. Der Wolle-Kriwanek-Preis geht an die Backnanger Band Common Market.