Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bergung von Julen aus Brunnenschacht wird fortgesetzt

dpa Málaga.

Rettungsteams arbeiten im spanischen Totalán weiter daran, den vor zehn Tagen in einen Brunnenschacht gestürzten zweijährigen Julen zu bergen. Nachdem die Helfer gestern auf neue Probleme bei der Stabilisierung des Parallelschachts gestoßen waren, muss dieser jetzt breiter gebohrt werden. Wann diese Arbeit abgeschlossen sein wird, ist unklar. Die Überlebenschancen des Kindes, von dem es keine Lebenszeichen gibt, schwinden immer weiter. Insgesamt sind rund 300 Helfer Tag und Nacht im Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2019, 16:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen