Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bericht: Daimler will mehr Stellen streichen als geplant

dpa Düsseldorf/Stuttgart.

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.). Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.). Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Der deutsche Autobauer Daimler will einem Medienbericht zufolge bis zu 15 000 Stellen abbauen. Daimler-Chef Ola Källenius werde die Pläne für seinen Sparkurs an diesem Dienstag vorlegen, berichtete das „Handelsblatt“ in seiner Montagsausgabe unter Berufung auf Konzernkreise. Das Unternehmen wolle sich mittels Abfindungen, Frühpensionierungen und Altersteilzeit von den Mitarbeitern trennen. Es sollen mehr als 1,4 Milliarden Euro eingespart werden. Zuvor war kolportiert worden, es sollten 10 000 Stellen gestrichen werden. Daimler wollte den Bericht am Montag auf Anfrage nicht kommentieren.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2020, 10:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!