Berlin schließt vorübergehend Impfzentren

dpa Berlin. Hintergrund des zeitweiligen Impfstopps in den beiden Zentren ist ein aufgehaltener Impfstofftransport. Ausgefallene Termine sollen innerhalb von drei Tagen nachgeholt werden.

Die ausgefallenen Impftermine sollen innerhalb von drei Tagen nachgeholt werden. Foto: Felix Kästle/dpa

Die ausgefallenen Impftermine sollen innerhalb von drei Tagen nachgeholt werden. Foto: Felix Kästle/dpa

Wegen Mangels an Corona-Impfstoff sind am Dienstag zwei von sechs Impfzentren in Berlin kurzfristig für den Rest des Tages geschlossen worden.

In der Arena in Treptow sowie dem Impfzentrum Messe sei der Betrieb am Dienstag um 14.00 Uhr eingestellt worden, teilte die Berliner Gesundheitsverwaltung mit.

Zur Begründung hieß es, ein Impfstofftransport nach Berlin sei wegen mutmaßlich technischer Schwierigkeiten aufgehalten worden. Die Impfungen in beiden Impfzentren würden verschoben, ausgefallene Impftermine innerhalb von drei Tagen nachgeholt. In beiden Zentren wurde zuletzt der Impfstoff des Herstellers Biontech verabreicht.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-101868/5

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2021, 15:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!