Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Besetzer bisMontag geduldet

Tübingen /LSW - Aus Protest gegen den Wohnungsmangel in Tübingen haben dort mehrere Aktivisten ein leer stehendes Hotel besetzt. Die Polizei beobachte das Geschehen, sehe aber nach einem Gespräch zwischen Besetzern und Eigentümern keinen Grund zum Eingreifen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen am Freitag. Dabei sei eine Duldung der bislang friedlich verlaufenen Aktion bis zum Montag vereinbart worden.

Das Hotel gehöre der Evangelischen Kirchengemeinde Tübingen und stehe seit etwa einem Jahr leer, so der SWR. Mittlerweile sei ein Käufer gefunden, der günstige Zimmer für Studenten angekündigt habe. Die Aktivisten befürchteten, dass nach einem Umbau die Zimmer als teure Appartements verkauft würden. Bereits vorige Woche hatten Aktivisten ein seit Jahren leer stehendes Haus besetzt. Auch ein Hörsaal an der Tübinger Universität ist seit zwei Wochen besetzt.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!