Betriebsärzte sollen auch bald impfen

dpa/lsw Stuttgart. In Baden-Württemberg sollen nun nach und nach auch die Betriebsärzte immer mehr impfen. Kommende Woche beginnt der erste Modellversuch bei einem mittelständischen Anlagenbauer, dann sollen die über 60-Jährigen geimpft werden. Das Sozialministerium erklärte am Mittwoch in Stuttgart, nach dem flächendeckenden Start der Impfungen in den Hausarztpraxen nach Ostern hätten nun die Vorbereitungen für einen Impfstart in den Betrieben begonnen. Die Industrie- und Handelskammern hätten sich bereit erklärt, interessierte Unternehmen zu informieren und zu koordinieren.

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild

Amtschef Uwe Lahl hatte der „Stuttgarter Zeitung“ (Mittwoch) gesagt, wenn das Land wie erhofft von Mitte Mai an jede Woche eine Million Impfdosen vom Bund erhalte, „dann ist das auch der Moment, wo die Wirtschaft hochlaufen sollte“. Er rede derzeit mit ein bis zwei „Industriekapitänen“ im Land, um die Impfkampagne auch in den Betrieben ins Laufen zu bekommen. Der Autobauer Daimler sei am Mittwoch dran gewesen. Nächste Woche Mittwoch will das Ministerium in größerer Runde mit Unternehmen und Betriebsärztinnen und Betriebsärzten offene Fragen klären.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-297828/2

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 17:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Unbekannte sägen Blitzer ab

dpa/lsw Mögglingen. Unbekannte sind in Mögglingen (Ostalbkreis) einem stationären Blitzer an den Kragen gegangen. Ein Zeuge bemerkte, dass die Blitzanlage... mehr...