Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Betrüger tritt als Microsoft-Mitarbeiter auf

72-jähriger Mann in Waiblingen wird um Geld erleichtert

Symbolfoto: Stock Adobe

© Artem - stock.adobe.com

Symbolfoto: Stock Adobe

WAIBLINGEN (pol). Ein Betrüger hat einem 72-Jährigen aus Waiblingen einen Betrag in dreistelliger Höhe abgeluchst. Der Schwindler gab sich, wie die Polizei mitteilt, als Microsoft-Mitarbeiter aus. Er spiegelte dem Senior vor, er würde gehackt werden, und brachte ihn so dazu, das geforderte Geld zu überweisen.

Die Polizei weist anlässlich dieses Falls auf Folgendes hin:

Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt mit Ihnen auf. Legen Sie bei solchen Anrufen auf.

Geben Sie auf keinen Fall private Daten wie Bankkonto oder Kreditkartennummern heraus.

Gewähren Sie unbekannten Anrufern nie Zugriff auf Ihren Rechner.

Erstatten Sie Anzeige bei Ihrer nächsten Polizeidienststelle.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2020, 09:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!