Betrunkener Autofahrer rammt Straßenschilder und Laterne

dpa/lsw Mannheim.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Ein betrunkener Autofahrer hat in Mannheim eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Er überfuhr eine Verkehrsinsel und beschädigte mehrere Schilder sowie eine Laterne, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zuvor war der 32-Jährige von der Straße abgekommen und mit seinem Wagen mit der Leitplanke kollidiert. Er blieb unverletzt. Die Beamten bemerkten bei dem Fahrer nach dem Unfall am Samstagmorgen aber eine Fahne. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Er musste seinen Führerschein abgeben. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2020, 09:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!