Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Betrunkener Fahrer baut Unfall und will Zeugin bestechen

dpa/lsw Ulm. Ein betrunkener 35-Jähriger hat in Ulm einen Verkehrsunfall gebaut und einer Zeugin für ihr Stillschweigen Geld angeboten. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag fuhr der Mann am Samstagabend mit seinem Auto über einen Bordstein und beschädigte dabei seinen Vorderreifen so stark, dass er nicht weiterfahren konnte.

Ein Alkoholtest bei einem Mann wird während einer Polizeikontrolle durchgeführt. Foto: Uli Deck/Archivbild

Ein Alkoholtest bei einem Mann wird während einer Polizeikontrolle durchgeführt. Foto: Uli Deck/Archivbild

Eine 35 Jahre alte Passantin, die den Vorfall beobachtet hatte, ging den Angaben nach zu dem Autofahrer und bemerkte, dass er betrunken war. Dieser bot ihr Geld an, damit sie die Polizei nicht alarmiere. Die Frau verständigte dennoch die Beamten - und nahm dem Mann die Autoschlüssel weg. Ein Alkoholtest durch die Polizeibeamten ergab mehr als 2 Promille bei dem Fahrer. Die Polizei kassierte den Führerschein des Mannes und ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr. Mit welcher Summe der Autofahrer versucht hatte, die Frau zu bestechen, war zunächst unbekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2019, 11:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mercedes-Truck-Chef sieht Brasilien-Geschäft auf gutem Weg

dpa Stuttgart/Sao Paolo. Nach dem massiven Einbruch vor einigen Jahren hat sich das für Daimler wichtige Lastwagengeschäft in Brasilien weiter deutlich erholt... mehr...