Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bewohner retten sich aus brennendem Mehrfamilienhaus

dpa/lsw Wört.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Sechs Menschen haben sich in der Nacht zum Mittwoch in Wört (Ostalbkreis) aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet. Vermutlich sei das Feuer im Keller im Bereich einer Heizungsanlage ausgebrochen und über den Kamin in den Dachstuhl des vierstöckigen Gebäudes gelangt, sagten Sprecher der Polizei am Morgen. Auf Erd- und Obergeschoss haben die Flammen offenbar nicht übergegriffen. Die fünf Bewohner und ein Gast bemerkten demnach das Feuer und verließen das Haus unverletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Dachstuhl ausbrannte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei mindestens 100 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar - ein technischer Defekt sei aber möglich, so ein Sprecher. Auch, wie genau sich das Feuer über den Kamin ausbreiten konnte, war zunächst nicht bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2019, 08:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!