Beziehungsstreit: 38-Jähriger mit Messer verletzt

dpa/lsw Offenburg. Bei einer Auseinandersetzung in einer Bahnhofsunterführung in Offenburg (Ortenaukreis) ist ein 38-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Ihm sei in den Bauchbereich gestochen worden, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Der Mann kam nach dem Vorfall am Samstagabend in die Klinik. Er war den Angaben zufolge mit einem 32-Jährigen in Streit geraten, der mit einem 43-jährigen Mann und einer 37-jährigen Frau unterwegs war. Die Polizisten fanden bei einem der Beteiligten ein Taschenmesser, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte. Nach ersten Erkenntnissen war der Grund für die Eskalation ein Beziehungsstreit.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210808-99-766949/2

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2021, 10:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!