Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Biker bekommt Reinigungswasser ins Auge: Ermittlungen

dpa/lsw Tettnang.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Weil sie absichtlich die Scheibenwischanlage in ihrem Fahrzeug eingeschaltet hat, als ein Motorradfahrer sie überholen wollte, ermittelt die Polizei gegen eine unbekannte Autofahrerin. Der 59 Jahre alte Motorradfahrer fuhr Polizeiangaben vom Mittwoch zufolge am Samstag auf einer Kreisstraße nahe Tettnang (Bodenseekreis), als Reinigungsflüssigkeit eines vor ihm fahrenden Wagens durch sein geöffnetes Helmvisier in seine Augen gelangte. Als er sich dem Auto erneut näherte, betätigte dessen Fahrerin die Reinigungsanlage seinen Angaben nach ein zweites Mal. Beide hielten an und gerieten in Streit. Dabei soll die Frau angegeben haben, die Anlage angeschaltet zu haben, weil der Motorradfahrer zu dicht aufgefahren sei. Die Polizei spricht von möglicher Körperverletzung und prüft den Fall.

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2019, 14:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!