Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bildungsausschuss warnt vor Sekten und Psychogruppen

dpa/lsw Stuttgart. Der Bildungsausschuss des Landtags hat vor einer Zunahme und einer Radikalisierung von Sekten und sogenannten Psychogruppen gewarnt. „Die Zahl der Einzelpersonen und Organisationen mit religiös-weltanschaulichen Angeboten, von denen Gefahren auf die persönliche Freiheit, auf die Gesundheit oder auf die freiheitlich demokratische Grundordnung ausgehen können, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen“, betonte die Ausschussvorsitzende Brigitte Lösch (Grüne). Der Ausschuss befasste sich am Donnerstag mit dem Bericht einer Arbeitsgruppe zu dem Thema.

Lösch zufolge wird heute eher von gefährlichen religiös-weltanschaulichen Angeboten statt von Sekten gesprochen. Die Akteure radikalisierten sich zunehmend und versuchten, ihre Strukturen durch wechselnde Namen und mit scheinbar unverfänglichen Angeboten zu verschleiern. Außerdem nutzten sie Internet und soziale Netzwerke mehr und mehr, um sich zu vernetzen und für sich zu werben.

Besonders Scientology habe zudem in jüngster Zeit Kinder in den Fokus genommen, deren Eltern sich eine Steigerung der Schulleistung, eine positive Persönlichkeitsentwicklung und somit bessere Karrierechancen für die Zukunft versprechen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2019, 17:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!