Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Blutbad“ in Mali: Fast 100 Tote bei Angriff auf ein Dorf

dpa Mopti.

Bei einem mutmaßlich terroristischen Angriff auf ein Dorf im Zentrum Malis sind nach ersten Erkenntnissen mindestens 95 Menschen getötet worden. Rund 20 Personen galten zunächst noch als vermisst, wie die Regierung des westafrikanischen Krisenstaates mitteilte. Der Angriff auf den von Menschen der Volksgruppe Dogon bewohnten Ort Sangha in der Region Mopti sei von „bewaffneten Männern, vermutlich Terroristen“ verübt worden. Eine Selbstverteidigungsmiliz der Dogon verurteilte den Angriff als eine „Kriegserklärung“.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2019, 18:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen