Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BMW, Daimler, VW haben sich illegal abgesprochen

dpa Brüssel.

BMW, Daimler und VW droht eine Milliardenstrafe. Die Autokonzerne haben nach Erkenntnissen der EU-Wettbewerbshüter illegale Absprachen zu Technologien der Abgasreinigung getroffen. Laut EU-Kommission sollen sich die Autobauer bei der Einführung von Katalysatoren für Dieselmotoren und von Feinstaub-Partikelfiltern für Benzinmotoren unerlaubterweise abgesprochen haben. Die Unternehmen hätten den Innovationswettbewerb in Europa eingeschränkt und den Verbrauchern somit die Möglichkeit verwehrt, umweltfreundlichere Fahrzeuge zu kaufen.

Zum Artikel

Erstellt:
5. April 2019, 17:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen